Wer kennt es nicht?

Schwere Beine, schmerzende Beine, gerade im Sommer. Ein Anzeichen
auf Krampfader- oder Venenbeschwerden.

Kurztext

Eine fachgerechte Anmessung von Stützstrümpfen oder Kom­pres­sions­strümpfen ist not­wen­dig und sinn­voll und so­mit eine wirk­liche Er­leich­te­rung bei Ve­nen­pro­ble­men.
Eine pro­fes­si­o­nel­le Ru­hig­stel­lung oder Sta­bi­li­sie­rung bei Über­­an­­stren­­gun­­gen,  Sport­ver­let­zun­gen etc. kann eine schnel­lere Hei­lung und ei­ne Ver­bes­ser­ung des All­ge­mein­be­fin­dens her­­bei­­füh­­ren.

Die Kompressionstherapie ist eine der wirksamsten nicht o­pe­ra­ti­ven Behandlungen bei diesen Erkrankungen. Es ist eine Therapieform, die durch lokalen Druck auf das ve­nö­se Bein­ge­fäß­sys­tem zu ei­ner Stei­ge­rung der Fließ­ge­schwin­dig­keit des Blu­tes führt. Die­ses er­reicht man durch Ban­da­gie­ren ei­nes Bei­nes mit Kompressionsbinden oder durch spezielle Kompressionsstrümpfe.

Das korrekte Anmessen mittels mehreren Messpunkten je Bein ist Grundvoraussetzung für eine ordentliche Kom­pres­sion. Bei regelmäßigem Tragen der Strümpfe werden die er­wei­ter­ten Ve­nen (Krampfadern/ Varizen) von außen zu­sam­men­ge­drückt. Die Venenklappen können da­durch bes­ser schlie­ßen und der Blut­trans­port zum Her­zen funk­tio­niert bes­ser. Das Bein wird ent­las­tet, die Schmer­zen ge­lin­dert.

Bandagen:

Egal ob Verstauchungen, Sportverletzungen, kleine Wunden, Tennisarm o.ä. – Wir haben speziell ge­schul­tes Fach­personal, das Sie kompetent und ausführlich berät über:

  • Elastische Bandagen
  • Feste Bandagen
  • Tapes
  • Feste Verbände
  • Gelenkverbände
  • Stülpverbände.

Die Mitarbeiter sind Ihnen gern behilflich beim Anlegen oder Wechseln der Bandagen bzw. Ver­bän­de und stehen Ihnen für Ihre Fragen gerne zur Verfügung.